Jobs, Jugendhilfe & Schulen

Schulsozialarbeit: Elternzeitvertretung – Schulsozialarbeiter*in an der 85. Grundschule gesucht!

Wir als RAA Leipzig – Verein für interkulturelle Arbeit, Jugendhilfe und Schule e.V. beschäftigen derzeit 57 hauptamtliche Mitarbeiter*innen und arbeiten seit 30 Jahren erfolgreich in Leipzig auf den Gebieten der Jugendarbeit, interkulturellen Arbeit und der Opferberatung.

Wir suchen ab dem 01.08.2024 eine Elternzeitvertretung für den Bereich Schulsozialarbeit an der 85. Grundschule eine*n Sozialpädagog*in.

Sie verfügen über

  • einen Hochschulabschluss in den Bereichen Soziale Arbeit oder vergleichbar
  • Berufserfahrung in der sozialpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Eigeninitiative und die Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit
  • Sehr gute soziale und kommunikative Kompetenzen
  • Ein erweitertes Führungszeugnis
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung in für die Arbeit relevanten Bereichen
  • Identifikation mit den Grundwerten des Vereins

Ihre Aufgaben sind

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • Beratung und Begleitung von Schüler*innen und Familie
  • Elternarbeit – auch aufsuchend
  • Angebote zur Konfliktlösung für Schüler*innen
  • Niederschwellige Kontaktangebote und Kurzzeitinterventionen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Projektarbeit
  • Austausch und gemeinsame Arbeit in einem vielseitigen Team an Schule
  • Verfassung von Sachberichten und Statistiken

Wir bieten Ihnen

  • Einen interessanten Arbeitsplatz
  • Ein erfahrenes Team fachlich hochqualifizierter Mitarbeiter*innen
  • Eine fachliche Anleitung durch langjährige Kolleg*innen am Standort 85. Grundschule
  • Regelmäßige Teamsitzungen und Supervision
  • Eine Bezahlung nach TVÖD SuE S12 (35 Stunden/Woche)
  • Die Tätigkeit als Elternzeitvertretung bis September 2025

Wenn diese Ausschreibung Ihr Interesse geweckt hat, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung an Herrn Kristian Milde unter bewerbung@raa-leipzig.de. Bitte ausschließlich per E-Mail im pdf-Format bis zum 21.07.2024.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 31.07.2024 in Präsenz stattfinden.

Bitte beachten Sie, auf dem Postweg übersandte Bewerbungen können aus logistischen Gründen nicht berücksichtigt werden und werden Ihnen auch nicht zurückgesandt. Reisekosten werden nicht übernommen.

Vorheriger Beitrag
HEROES Fachkräftefortbildung : Alle Perspektiven im Blick? – Rassismuskritische Soziale Arbeit mit Jungs und jungen Männern mit Migrations- und Fluchtgeschichte am 4.-5.9.24